Membranverfahren

Cross-flow-Filtration zur Aufbereitung von Frisch-, Brauch- und Abwasser fast ohne Chemikalienverbrauch und als kontinuierliche Verfahren.

Mikrofiltration : Zur Reinigung von Oberflächenwasser, Ölabscheidung und Kreislaufführung von Prozeßwasser, Feinstfiltration.

Ultrafiltration : Schwebstoff- und Partikelentfernung, Voraufbereitung vor einer Umkehrosmose, Reinigung von Oberflächenwasser

Umkehrosmose : Zur Herstellung von entsalztem Wasser

SIWApure - kompakte Wasseraufbereitungsanlagen mit Vollentsalzung und Entgasung



SIWApure - Die neue Dimension in der Wasseraufbereitung

Chemikalienfrei, geringer Platzbedarf, Entgasung und Entsalzung in einer Anlage

Erreichbare Wasserqualität: Leitfähigkeit < 0,08 µS/cm Restsauerstoffgehalt < 20 ppb

Modular aufgebaute Anlage zur kompletten Entsalzung und zur Entfernung von Sauerstoff und anderen Gasen. Neueste Membranverfahren ermöglichen eine kostengünstige, wartungarme und chemikalienfreie Erzeugung von Reinwasser als Kesselspeisewasser oder als Produktionswasser.

Eine Kombination mit Umkehrosmose, Membranentgasung SIWA-O2 und Elektrodeionisation garantiert höchste Wasserqualität und kostengünstige Betriebsweise.

Die Anlage wird über eine integrierte SPS mit Bildschirm gesteuert. Anbindung per BUS oder Hardware an ein Leitsystem sind möglich.

Containeraufbau: Die Anlage kann betriebsfertig in einem Container (auch isoliert und beheizt für Aussenaufstellung) geliefert werden.

Fernwartung: Ein Fernwartungskit ermöglicht Software-updates und trouble shooting binnen weniger Stunden.


Mikrofiltration

Es werden feinstdispergierte Partikel von 0,1 bis 10 µm zurückgehalten. Mikrofiltration schließt die Lücke zwischen Nanofiltration und der klassischen Filtration.
Arbeitsweise als Cross-flow-filtration, dass heißt die abgetrennten Partikel werden mit dem Konzentratstrom aus dem Modul ausgeschwemmt. Einsatzgebiete sind die Endreinigung in der Abwasserreinigung und als Vorreinigung vor Umkehr-Osmose Anlagen

Anlagegrößen die von SIWAtec geliefert werden können: 1 m³/h bis 300 m³/h


Ultrafiltration

Bei der Ultrafiltration können kolloidal dispergierte Partikel zwischen 0,01 und 0,1 µm abgetrennt werden.
Arbeitsweise als Dead-End-filtration, dass heißt die abgetrennten Partikel werden regelmäßig nach dem Filtrationsprozess per Rückspülung aus dem Modul ausgeschwemmt. Einsatzgebiete sind die Abtrennung relativ großer organischer Moleküle und die Aufbereitung von Oberflächen und Brackwasser. Sehr gut geeignet zur Voraufbereitung vor einer Umkehrosmose.

Anlagegrößen die von SIWAtec geliefert werden können: 1 m³/h bis 500 m³/h


Umkehrosmose

Bei der Umkehrosmose werden Moleküle und Ionen zurückgehalten, sodass mit diesem Verfahren das Wasser Entsalzt werden kann. Erreichbare Wasserqualitäten sind bei 1-stufigen Anlagen Leitfähigkeiten von ca. 5 - 10 µS/cm. Das Permeat strömt durch die Membranen und die zurückgehaltenen Salze werden als Konzentrat abgeleitet. Durch Konzentratrückführungen erreichen wir ein überdurchschnittlich hohe Ausbeute von bis zu 75 %. Es stehen Standartanlagen in verschiedenen Größen zur Verfügung oder individuell projektierte Anlagen genau abgestimmt auf den Bedarf des Kunden werden geliefert.

Anlagegrößen die von SIWAtec geliefert werden können: 1 m³/h bis 300 m³/h


Elektrodeionisation (EDI-Anlagen)

Ein neuartiges Verfahren das sich durch das Zusammenwirken von Membrantechnologie, Elektrodialyse und Ionenaustausch auszeichnet. Es können Reinwasserqualitäten von < 0,1 µS/cm erreicht werden.
Beim EDI-Verfahren werden Mischbettionenaustauscherharze zwischen den Membranen der Entsalzungszellen eingesetzt.
Unter der treibenden Kraft eines elektrischen Feldes werden ionogene Restbestandteile aus vorentsalztem Wasser (z.B. UO-Permeat) entfernt.

Im elektrischen Feld passieren Anionen auf ihrem Weg in Richtung Anode die Anionenaustauschermembranen und die Kationen auf Ihrem Weg zur Kathode die Kationenaustauschermembranen. Sie werden danach von der jeweils nächsten Membran zurückgehalten. Somit entsteht in jeder zweiten Zelle eine verdünnte Lösung (Diluat) und in den Zwischenkammern das Konzentrat. In den Diluatzellen lagern sich die Ionen kurzzeitig an das Mischbettharz an und/oder wandern an der Harzoberfläche entlang durch die Diluatzelle. Das Mischbettharz wird zusätzlich ständig durch OH- - und H+ - Ionen des an der Harzoberfläche dissoziierenden Wassers regeneriert.

Anlagegrößen die von SIWAtec geliefert werden können: 1m³/h bis 300 m³/h

Branchen & Lösungen

Branchen und Loesungen
Individuell auf die Anforderungen Ihrer Branche zugeschnitten haben wir die passende Lösung für Ihre Bedürfnisse. mehr